30 Jahre Deutsche Einheit – Gott sei Dank!

30 Jahre Deutsche Einheit – Gott sei Dank!

Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit

Am Freitag, dem 2. Oktober laden wir 19 Uhr in die Nikolaikirche zum traditionellen ökumenischen Gottesdienst ein. Der Gottesdienst steht unter dem Thema „Wir sind so frei …“ und wird von Pfarrer Steffen Börner und Superintendentin Antje Pech, sowie dem Collegium Canorum Lobaviense und KMD Christian Kühne gestaltet.

Das traditionelles „Bier und Bockwurst-Essen“ muss wegen der Corona-Pandemie leider entfallen – stattdessen gibt es am Kirchenausgang „Bier und Snack“.

Windspiel

Eine Sängerin, ein Saxophonist und ein Organist erzeugen Töne und Musik mit Wind und bereiten den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm.
Stilistisch reicht die Bandbreite von der Barockmusik bis in die Gegenwart.

Bekannte Orgelmusik von J. S. Bach, Volkslieder aus Schlesien, Indonesien, der Ukraine, aus der Zeit der Bürgerbewegung , bekannte Filmmusiken und Improvisationen kommen zu Gehör.
Unter anderem geht es um . Zugvögel . freie Gedanken . einen Gebirgsbach . Federn . Liebe, tief wie ein See . . .

Ausführende:
Marieluise Herrmann – Gesang, Hackbrett
Karl Helbich – Saxophon, Querflöte, Gesang, Loop – Station
Christoph Bellmann - Leitung und Orgel

Flyer Windspiel

Orgelkonzert in der Kirche Obercunnersdorf

Für Freitag, dIMG 20200628 WA0001en 3. Juli 2020 um 19 Uhr wird ganz herzlich zu einem Orgelkonzert in die Kircher Obercunnersdorf eingeladen. Auf dem Programm stehen Werke von J. S. Bach, Johannes Brahms und Charles Hubert Hastings Parry. Es musiziert James Short, Organist des Exeter College der Universität Oxford.
Eintritt frei! Es wird um eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit der Gemeinde gebeten.


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.